Impfen ist Nächstenliebe

Da redet der Ministerpräsident von Sachsen Kretschmer (Video) von einem „du sollst“. Aber er gibt keine Begründung her, wieso ich aus Nächstenliebe mich impfen lassen soll. Weil so viele Menschen an und mit Corona bisher starben, (4 Millionen bisher, bei 7,5 Milliarden Menschen…, mag ein jeder ausrechnen was das in Prozent heißt)? Weil Großbritannien derzeit über 51% Vollgeimpfte hat und trotzdem ein Inzidenzwert aufzeigt von über 300? Und trotzdem wollen sie so gut wie alle Maßnahmen in Großbritannien aufheben und ich mich frage, sind die Wissenschaftler in Großbritannien dümmer als in Deutschland oder anderen Ländern? In Deutschland sind bisher 4,5% daran infizierten und sage und schreibe 0,11% „mit oder an“ Corona verstorben!11!! Und die Schweden, das sind die Schlimmsten, sind immer noch nicht ausgestorben. Ich soll mich also aus Nächstenliebe impfen lassen, wegen solchen Ergebnissen und Fakten? Aber natürlich soll ich mich nicht wegen Nächstenliebe impfen lassen, denn kurz danach sagt er, man hat weniger Freiheiten wenn man sich nicht impfen lässt. Zuerst kommt er fadenscheinig mit christlichen Werten, um dann zu sagen: willst du nicht mein Bruder sein so schlage ich dir den Schädel ein. Gut, über Freiheit denke ich auch anders, als viele andere, aber das soll nicht das Thema hier sein. Lasst uns über Liebe reden.

Was ist eigentlich Nächstenliebe? Im Grunde ist es Altruismus, also man „opfert“ sich für andere, ohne an sein eigenes Wohlergehen zu denken. Insofern passt das absolut rein, hirnlos und sklavisch sich für „nichts“ zu opfern.

Meine Definition, und vermutlich die des Liber L, ist da etwas anders: Wenn ich verliebt bin, dann akzeptiere ich grundsätzlich alles was meine Partnerin auch an Macken hat. Denn ich schwebe auf Wolke 7 und alles ist rosarot. Dadurch, wer kennt es nicht, akzeptiert man noch viel mehr, als den Partner bzw. Partnerin. Man geht gerne zur Arbeit, sofern man die Arbeit nicht mag, man lässt sich darauf ein doch mal dieses und jenes zu essen, was man vorher strikt abgelehnt hat oder/und man interessiert sich für Dinge, die vorher langweilig waren. Das ist Liebe, schlicht und einfach x zu akzeptieren.

Nächstenliebe wäre dann also, den anderen zuallererst, so zu akzeptieren wie er ist, eben ein „tu was du willst“.

Denn, woher will ich wissen, dass mein Gegenüber es auch will, dass ich mich wegen ihm impfen lasse? Ich kann das nicht wissen. und ich will sicher nicht, dass ein anderer für mich das macht. Das ein anderer gezwungen wird, etwas für mich zu tun, damit ich ggf. überleben kann. Es ist absolut niemandes Recht, sich für einen aufzuopfern, wenn dieser das Problem alleine lösen kann oder zumindest darum gebeten hat, dass man ihm hilft. Heidegger sagte dazu, es gibt die einspringende Fürsorge und die vorspringende Fürsorge. Bei der Kindererziehung sieht man es immer wieder: du kannst das nicht, lass mich das machen, sagte die Mutter, als das Kind versuchte einen Apfel vom Tisch zu holen. Sie gibt ihm nicht die Möglichkeit, dass das Kind von alleine das Problem „wie bekomme ich den Apfel“ löst, sondern springt sofort ein (Helikopter Eltern). Mit so einem Verhalten wird das Kind mit der Zeit, wie ein Hund, zuerst zu seinen Eltern schauen „darf ich bzw kann ich“ und erst wenn der Hundehalter wohlwollend nickt, hechelt das Kind freudig darauf zu, aber immer im Bewusstsein, ich werde sofort zurechtgewiesen, wenn ich es nicht so mache, wie es erwünscht ist. Sowas nenne ich Sklaven züchten. So als würde eine Regierung sagen, du bist zu unmündig um selbst zu entscheiden „ob oder ob nicht“ und darum haben wir hier ein paar tausend Gesetze und Vorschriften, damit du weißt was zu tun. Denn, merke, du bist als asoziales Wesen geboren! Zum Glück sind wir davon noch weit weg und leben in einer Demokratie… 😉

Als Schlusswort noch was von Nietzsche, von den drei Verwandlungen:

Welches ist der grosse Drache, den der Geist nicht mehr Herr und Gott heissen mag? »Du-sollst« heisst der grosse Drache. Aber der Geist des Löwen sagt »Ich will«.

»Du-sollst« liegt ihm am Wege, goldfunkelnd, ein Schuppenthier, und auf jeder Schuppe glänzt golden »Du-sollst!«

Tausendjährige Werthe glänzen an diesen Schuppen, und also spricht der mächtigste aller Drachen »aller Werth der Dinge – der glänzt an mir.«

»Aller Werth ward schon geschaffen, und aller geschaffene Werth – das bin ich. Wahrlich, es soll kein »Ich will« mehr geben!« Also spricht der Drache.

Meine Brüder, wozu bedarf es des Löwen im Geiste? Was genügt nicht das lastbare Thier, das entsagt und ehrfürchtig ist?

Neue Werthe schaffen – das vermag auch der Löwe noch nicht: aber Freiheit sich schaffen zu neuem Schaffen – das vermag die Macht des Löwen.

Freiheit sich schaffen und ein heiliges Nein auch vor der Pflicht: dazu, meine Brüder bedarf es des Löwen

5 Kommentare zu „Impfen ist Nächstenliebe

  1. Da gibt es nichts, im Grunde, mehr hinzuzufügen. Ja, diesen Appellen an die (Sklaven)Moral der Herde liegt das Messianische zugrunde, Erlösung rufts aus aller Munde, und so wird fleißig daran geschraubt, manipuliert, kontrolliert, vom Kampf gegen einen Virus gepredigt, fremdbestimmt. „Esel“ sind sie allesamt und fleißig am Zugrunde richten, was gut und eben keine Jauchegrube. Es ist eine geistige Struktur, die Noosphäre, die über die heile, nicht ängstliche Konstitution des Körpers und der Psyche bestimmt, Menschen die den Weg der Liebe und nach innen gehen fürchten sich nicht vor der Natur eines Virus. Wozu auch?

    Gefällt 1 Person

    1. Da sieht man wieder den Widerspruch. Zum einen beklagt er die Bevormundung des Staates und die gespaltene Zunge von S. Kurz und dann redet er von Gerichten die das hoffentlich wieder ins reinen bringen. Die Gerichte gehören aber zum Staat und werden vom Steuerzahler genauso bezahlt wie die Politiker. Und wem beiße ich die Hand? Sicher nicht dem, von dem ich letztendlich abhängig bin. Insofern sorgen die Gerichte nur dafür, dass die Sklavengesetze eingehalten werden. Der Staat ist wie die Mafia, nichts anders.

      Gefällt 1 Person

      1. Stimmt, macht, passt man da nicht auf, ziemlich gagga, (Desinformation), hat was von Doppelbindung, ist es absichtlich oder ein unbewusstes sozio-psychopathisches Muster … hm ?

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s